LJ Bogen

News

Jugendfest 2.0 - Ein Feiertag für die WenigzellerInnen, Urlaubsgäste und viele befreundete Jugendgruppen!

Motivation und Zusammenhalt ist den Helferinnen und Helfern ins Gesicht geschrieben. Immerhin war das Gruppenfoto der Beginn eines genialen Tages.

Wir sagen Danke!

 

Was wäre eine Veranstaltung ohne unsere Gäste? Die katholische Landjugend Wenigzell bedankt sich bei allen BesucherInnen des "Jugendfest 2.0" am Fronleichnamsdonnerstag! Das Jugendfest ist für viele WenigzellerInnen bereits zu einem Fixtermin nach der Prozession geworden und kann mittlerweile als Volksfest für Gemeinde und Urlaubsgäste bezeichnet werden. Aus einem ursprünglichen Jubiläumsfest hat sich das Jugendfest mittlerweile zu einem Highlight in der Region entwickelt und viele befreundete Jugendgruppen machen das Fest zu einem "Freundschaftstreffen". Unterhalten wurden wir auch heuer wieder von unseren Freunden "Die Sommeralmer" und am Abend sorgte DJ Tapi für eine ausgelassene Stimmung.

 

Von Groß bis ganz Klein war alles vertreten.

 

Neben den vielen einheimischen Vereinen waren viele umliegende Jugengruppen vertreten. Die LJ Gruppen aus Vorau, Pöllau, Hartberg, Mönichwaldbach, St.Jakob/Walde, St.Lorenzen/Wechsel, Stubenberg, Strallegg, Birkfeld, Koglhof, Dechantskirchen, Miesenbach, Grafendorf sowie die KJ Vorau und unsere Freunde aus Unzmarkt waren live dabei. Die Landjugend Heilbrunn war ebenso zahlreich vertreten und ersteigerte sogar den Maibaum, welchen wir demnächst zustellen werden. Nach spannenden Kämpfen mit dem Trettraktor gegen die Zeit holte sich ein Team der LJ Vorau im Geschicklichkeitsbewerb den Sieg.

 



 

Am Nachmittag suchte uns ein ordentlicher Platzregen heim, was die Stimmung aber keinesfalls trübte. Immerhin trocknete die anschließende Sonne die Lederhosen und Dirndl wieder und die Feierlaune konnte nicht mehr gestoppt werden. Der Feiertag wurde also seinem Namen gerecht und wir durften uns über viele Familien und Freunde und einen gemütlichen Tag freuen.

Neben dem Ziel ein gemütliches familiäres Fest zu schaffen verfolgt die KLJ auch die Prinzipien der österreichweiten Landjugendinitiative "Daheim kauf ich ein". Nachhaltigkeit ist ein großes Thema der ländlichen Jugendarbeit und deshalb achten auch wir bei unserem Fest darauf, für eine lebenswerte Zukunft möglichst regional einzukaufen. Im Hütterldorf werden nur regionale Weine, Most und Apfelsaft aus der Umgebung und Edelbrände direkt aus Wenigzell sowie "Kracherl" aus Vorau ausgeschenkt. Das Fleisch, die "Hendl" und das Gebäck stammen zur Gänze aus den Nachbarsdörfern. Die Mehlspeise wird von der lieben Bevölkerung und den Mitgliedern gebacken und während der Auf- und Abbauarbeiten besuchen wir unsere einheimischen Gastwirte. Die KLJ Wenigzell möchte damit zeigen, dass Feiern und Nachhaltigkeit gut vereinbar sind und unsere Region und einheimische Produkte unsere Region und Umwelt fördern. 

 



zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken
Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.